Behandlung der Schulter

Schulterprothetik

Ursachen und Symptome:

Das Spektrum zur Behandlung von Schultererkrankungen ist sehr breit gefächert. Das beinhaltet die konservative Behandlung von Schultererkrankungen, des Weiteren umfangreiche arthroskopische Operationen sowie offene reparative Schultereingriffe. Bei fortgeschrittenen degenerativen Veränderungen wird in unserer Einrichtung leitliniengerecht die Schulterendoprothetik durchgeführt. Die Ursachen für eine Arthrose im Schultergelenk ist der altersbedingte Verschleiss im Zusammenhang mit Überlastungen oder vorangegangenen Unfällen.

Unser Leistungsangebot:

Die endoprothetische Versorgung des Schultergelenkes wird bei verstärktem Verschleiß des Gelenkes und auch bei schwerwiegenden mehrteiligen Frakturen eingesetzt. Das Leistungsspektrum im Bereich der Schulterendoprothetik beinhaltet alle prothetischen Versorgungen. Das betrifft Kurzschaftprothesen in halb- und vollendoprothetischer Versorgung. Desweiteren anatomische Prothesen und inverse Prothesen bei weiterführenden Sehnenschädigungen. Die Schulterendoprothetik wird dabei nur von zwei erfahrenen Operateuren unserer Einrichtung durchgeführt.

Schulterchirurgie

Das Spektrum zur Behandlung von Schultererkrankungen ist sehr breit gefächert. Das beinhaltet die konservative Behandlung von Schultererkrankungen. Neben umfangreichen arthroskopischen Operationen am Schultergelenk erfolgen zahlreiche offene chirurgische Schulteroperationen zur Therapie der großen Rotatorenmanschettenrupturen und Schulterinstabilitäten. Die seltene Sehnenansatz- und Muskeltransferverfahren liegen im operativen Repertoire der spezialisierten Operateure. Im Bereich der Traumatologie werden operative Techniken bei Schlüsselbeinfrakturen, frischen oder alten Schultereckgelenksprengungen sowie Oberarmkopffrakturen angewandt. Bei fortgeschrittenen degenerativen Veränderungen wird in unserer Einrichtung leitliniengerecht die Schulterendoprothetik durchgeführt.

 

Arthroskopie/Arthroskopische Operationen an der Schulter

Ursachen und Symptome:

Die arthroskopische Chirugie am Schultergelenk findet Anwendung bei schmerzhaftem Engesyndrom im Bereich des Schultergelenkes, bei Verkalkungen der Muskulatur - und sehnenansätze und bei partiellen sowie totalen Rupturen der Rotatorenmanschette. Des weiteren werden krankhafte Veränderungen im Bereich der Bizepssehne und der Gelenklippen behandelt. Es erfolgen auch gelenkstabilisierende arthroskopische Operationen, so z. B. im Zustand nach traumatischen Schultergelenkluxation.

Unser Leistungsangebot:

Der Zugang zum Schultergelenk erfolgt über Hautstichinzisionen. Das Schultergelenk wird mit einer speziellen Flüssigkeit aufgefüllt und kann danach über ein optisches System unter Videomonitorkontrolle in allen seinen Anteilen genau betrachtet werden. Über die weiteren Zugänge werden die notwendigen operativen Maßnahmen in "Schlüssellochtechnik" durchgeführt. Eine schrittweise physiotherapeutische Beübung zur Wiederherstellung der Schultergelenkfunktion ist nach der Operation in jedem Fall erforderlich.